Herzlichen Gruss und Willkomm
zum Stoos-Schwinget 2017

Geschätzte Schwinger, Gäste und Schwingerfreunde

Der Schwingerverband am Mythen, das Organisationskomitee und die Bevölkerung des Bergdorfes heissen Sie, liebe Schwingfestbesucher, zu diesem besonderen Schwingeranlass herzlich willkommen. Unseren Gästen aus dem Nordwestschweizer und Nordostschweizer Schwingerverband entbieten wir einen ganz besonderen Willkommgruss.
Mitten in den Vorbereitungen vom letztjährigen Schwingfest mussten wir völlig unerwartet von unserem langjährigen OK-Mitglied Walter Heinzer Abschied nehmen. Allzu gerne hätte er zum 45. Mal als Ansager durchs Fest geführt. Wir sind dankbar für seine stets souveräne Arbeit und Kameradschaft. Seine klangvolle, charmante Stimme bleibt uns im Herzen vertraut. 
Die Bergfeste erfreuen sich grosser Beliebtheit und sind bei Zuschauern, wie nach einem inneren Kompass geführt, fest im Jahresprogramm geplant. Jedes besitzt seinen eigenen regionalen Charakter und macht es auf seine Art für Schwinger und Zuschauer faszinierend. Schon die Anreise mit Bahn, Bus, Auto, Töffli oder zu Fuss, um anschliessend mit der Stoos- oder Luftseilbahn auf den autofreien Stoos zu gelangen, ist jeweils ein Erlebnis.
Die Bodenständigkeit mit Schwingen, Jodeln, Alphornblasen, Fahnenschwingen und Steinstossen wird auf dem Stoos seit jeher hochgehalten und bewusst weitergelebt. Sportlich und fair geht es unter den Schwingern zu und her, wo sich Sieger und Besiegte als Symbol der Kameradschaft und Achtung nach friedlichem Wettkampf die Hand reichen. Der Sport steht im Mittelpunkt, und man trifft sich auf dem Stoos, wo man sich kennt, wo Zeit und Ambiance für einen kurzen Schwatz mit den Athleten vorhanden sind und sich die Zahl derer, die sich im Glanz des Nationalsports sonnen wollen, in Grenzen hält.
Den Aktiven wünschen wir einen erfolgreichen und unfallfreien Tag und allen Festbesuchern ein unvergessliches Schwingfest auf dem Stoos!

Der OK-Präsident
Fredi von Euw


Walter Heinzer - 13.07.41-14.05.16 

 

Stoos-Schwinget 2017 vom Sonntag, 11. Juni (evtl. Sonntag, 18. Juni)

Gemäss Bergfestverteiler 2017 des Eidgenössischen Schwingerverbandes nehmen am nächsten Stoos-Schwinget die Schwinger folgender Teilverbände teil:

20 Nordostschweizer (NOSV)
20 Nordwestschweizer (NWSV)
50 Innerschweizer (ISV)

Das festgelegte Verbandskontingent bringt einen spannenden Vergleich zwischen den teilnehmenden Gastverbänden und den Innerschweizer Schwingern und lässt wieder einen hochstehenden und interessanten Bergschwinget erwarten. 

weitere Fotos...

Stoos-Sieger 2016: Christian Schuler

Das Bergschwingfest auf dem Stoos hat ein weiteres Mal den Reigen der Bergkranzfeste eröffnet. Das OK unter der Leitung von Fredi von Euw und alle Helferinnen und Helfer leisteten tadellose Arbeit. Bei wechselhaftem, aber zumindest am Morgen teilweise sonnigem Wetter sind am Morgen 90 Schwinger, darunter elf Eidgenossen, gestartet.

Der Nordwestschweizerische Schwingerverband ist mit 25 Athleten angetreten. Die Innerschweizer hielten mit 65 Aktiven dagegen.

Rund 2800 Zuschauer durften den ganzen Tag über spannende und hochstehende Schwingerarbeit mitverfolgen. Die Einteilung unter der Führung von Kampfgerichtspräsident Thedy Waser hat es verstanden, den ganzen Tag über spannende Paarungen zusammen zu stellen.

Die Gästeschwinger kamen von Anfang unter die Räder und mussten den Innerschweizer Schwingern Tribut zollen. Dabei wussten insbesondere die drei Luzerner Philipp Gloggner, René Suppiger und Sven Schurtenberger mit ihrer angriffigen Schwingart zu gefallen.

Nach vier Gängen führte Andreas  Höfliger vor Christian  Schuler die Zwischenrangliste noch an.

Da der Feusisberger Höfliger gegen den jungen Aargauer Nick Alpiger stellte, qualifizierten sich der Rothenthurmer Fleischhandelskaufmann mit einem Kurz gegen Martin Zimmermann und der Urner Stefan Arnold für den Schlussgang. Arnold leerte den Zuger Rainer Betschart übers Knie retour ins stiebende Sägemehl.

Im Schlussgang siegte der kräftige Rothenthurmer Sennenschwinger bereits nach 30 Sekunden mit einem satten Kurzzug.

Auch bei der Kranzverteilung haben die Schwinger des ISV mit 13 Exemplaren vor den Nordwest-schweizern mit einem Kranz deutlich oben ausgeschwungen. Herzliche Gratulation dem Sieger und allen Kranzgewinnern!

Stefan Beeler

Schlussrangliste

Statistische Tabelle

Steinstossen

Anschwingen bei schönstem Festwetter